Gebühren

Der regelmäßige Unterricht findet an 36 Terminen pro Jahr in der Zeit außerhalb von bayerischen Schulferien und Feiertagen statt, soweit nichts anderes vereinbart wird. Davon geht also kein Ferien- oder Feiertag mehr ab.
Falls Sie nur 14-tägig zum Unterricht kommen möchten, haben Sie genau halb so viele Termine, nämlich 18 x  im Zyklus A oder B, das bedeutet 3 x innerhalb von 2 Monaten. Hier sehen Sie alles gut dargestellt: Unterrichtskalender 2017 – 2018
Die 36 bzw. 18 Unterrichte werden mit 12 gleichen monatlichen Gebührenanteilen pro Jahr bezahlt.
Einstieg ist jederzeit möglich.
Schnuppern zu Beginn:
Oft ist es schwer, sich für ein bestimmtes Instrument zu entscheiden. Damit Sie sich sicher sein können, ob alles passt, beginnen unsere Jahresverträge automatisch alle mit einer Schnupperphase. Sie haben also den im Vergleich zu Einzelterminen günstigen monatlichen Pauschalpreis – können aber nach 3 Terminen trotzdem entscheiden, wie / ob es weiter gehen soll. Bezahlt wird einmalig die Einstiegsgebühr und die normale Monatsgebühr .
Beim Finden eines Leihinstrumentes helfen wir gern.

  • Einzelunterricht wöchentlich 30 Min. = monatlich 76,00 €
  • Einzelunterricht wöchentlich 45 Min. = monatlich 102,00 €
  • Probephase 3 x 30 Min. = 1 Monatsgebühr 76,00 € (bei 14tg 2 Monatsgebühren)
  • Musik in der Kita, 3-6jährige = monatlich 27,00 €
  • Einzeltermin 45 Min. ohne weitere vertragliche Bindung 45 €
  • Einstiegsgebühr (einmalig): 12 €

Musik „à la carte“ – falls Sie auch mal weg sind:
– Karte 10 x 45 Min.  = 412,00 €
– Karte 10 x 30 Min.  = 308,00 €
Nach Rücksprache: Karten für Kammermusik oder mit Korrepetitor.

Sie sind Studenten oder Ihre Kinder besuchen die FIS? Wir finden möglichst individuelle Anpassungen (Ferien).

Für Ihren Unterrichtserfolg sorgen wir:

Qualität im Musikunterricht

Zertifiziert für Qualität im Musikunterricht

  • Musiklehrerinnen und Musiklehrern mit staatlichen Musik-Studienabschlüssen
  • .Musikpädagogische Leitung mit Zeit für Beratungsgespräche zur individuellen musikalischen Förderung
  • Vorbereitung auf externe Prüfungen (z.B. musisches Gymnasium), Wettbewerbe, Berufslaufbahn
  • Schülervorspiele und Projekte
  • Angebote für Kammermusik / Ensembles
  • Inclusion von Schüler/innen mit Handicaps
  • Gut ausgestattete eigene Musikräume mit viel Atmosphäre
  • Das Musikinstitut MusiCeum ist zertifiziertes Mitglied des Bundesverbands der Freien Musikschulen e. V. (bdfm) Landesverband Bayern.

Zurück zur aktuellen Startseite  MusiCeum aktuell 

Comments are closed.