Über Anne Pape

Anne Pape, Musikerin, Lehrerin für Blockflöte, Leiterin Musikinstitut MusiCeum, Erlangen,

Ab Donnerstag wieder online

Liebe Schülerinnen & Schüler, liebe Eltern,
nach drei Tagen “100+” ist nun in Erlangen ab morgen, Donnerstag 15.04. 21, außerschulischer Musikunterricht (Musikschulen, Privatlehrer*Innen) in Präsenz untersagt. Geltende Verordnung hier klicken.

Info: Für den normalen Klassenunterricht in allgemeinbildenden Schulen gelten andere Vorschriften.
Instrumentalunterricht an Grundschulen findet aber ebenfalls online statt.

Wir hoffen auf baldige Besserung der Situation und geben sie schnellstmöglich hier an dieser Stelle bekannt.
Einstweilen arbeiten und musizieren wir online gemeinsam weiter

Bleibt / bleiben Sie gesund!

Ab Donnerstag, 15.04.21 Musik wieder online

Info: Ab Donnerstag, 15. April rechnen wir erneut mit dem Verbot des außerschulischen Präsenzunterrichts.
Die Meldung wird am Mittwoch aktualisiert.

Grund: Leider hat Erlangen seit gestern, Mo, 12.04., wieder eine Inzidenz über 100. Wenn das am Mittwoch noch anhält, darf spätestens ab Donnerstag, 15.04. kein außerschulischer Musikunterricht in Präsenz stattfinden. Selbstverständlich sind wir wieder lückenlos online für unsere Schülerinnen und Schüler da!
Geltende Verordnung hier klicken.
Da hilft nur durchhalten – und gelegentlich musizieren!

Ab 1. März präsent erlaubt

Wieder präsent – wenn man möchte.
Da Erlangen stabil unter der magischen “100” liegt, darf instrumentaler Einzelunterricht in Musikschulen ab Montag, 01. März, wieder präsent vor Ort stattfinden. Grundliegende Vorschriften dazu : Hier klicken. Dies ist jedoch im MusiCeum für die Schülerinnen und Schüler sowie auch die Lehrkräfte nicht verpflichtend. Jederzeit kann der Unterricht auch noch online stattfinden.
In Präsenz gilt das gut eingespielte aktualisierte Hygienekonzept gemäß den behördlichen Vorgaben, bitte lesen Sie es sich im Detail genau durch, unter https://musiceum.de/corona-hygiene/ 

Die Aufnahme des Präsenzunterrichts ist an strenge Regeln gekoppelt. Wo sie im Einzelfall nicht eingehalten werden können, ist er nicht gestattet.

  • Nur Einzelunterricht ist erlaubt – das heißt, nur das unbegleitete Kind selbst ist im Raum.
    Auch Geschwister dürfen nicht gleichzeitig anwesend sein und nicht in den Fluren warten.
  • EIGENES HANDTUCH mitbringen (vielen Dank dafür!)
  • Ohne Begleitung ins Haus kommen – und nur völlig gesund
  • Nach Quarantäne oder Auslandsreise nur mit neg. Test
  • Hände direkt vor dem Unterricht hier gut waschen 
  • Maske  tragen in Flur und Unterricht (außer Bläser direkt beim Spielen hinter Trennwand)
    Bis 6 J. ohne Maske, bis 15 Jahre Alltagsmaske, ab 15. Geburtstag FFP2, Lehrkräfte med. Maske
  • Abstand 2m und Niesetikette im Unterricht, Flur und vor der Tür.
  • Lehrer*In und Schüler*In berühren nicht das selbe Instrument, auch nicht das selbe Klavier.
  • Unterricht nur für je 1 Person, auch keine Geschwister gleichzeitig

Wir wollen vorsichtig sein und haben daher zusätzlich zu den allgemeinen Vorkehrungen in unseren Häusern noch flexible Trennwände  sowie Luftfiltergeräte aufgestellt.
Ich wünsche uns allen weitere gute Nachrichten!

Noch auf Distanz…

Gemäß der Verordnung zur Änderung der 11. BayIfSMV vom 12.02.2021 ist Musikunterricht weiterhin nicht in Präsenz gestattet.
Diese Verordnung gilt zunächst bis 07.03.21. 

Sie betrifft Musikschullehrer*Innen ebenso wie private Musiklehrer*Innen und gilt unabhängig davon, in welchen Häusern/Räumlichkeiten der Unterricht stattfindet. Ebenso untersagt ist jede Form von Musik-Coaching und instrumentaler Begleitung durch Profis. 
Mittlerweile läuft der Distanz – Unterricht im MusiCeum allerdings so routiniert und weitgehend störungsfrei, dass kaum jemand deshalb bisher das Handtuch warf.
Herzlichen Dank an unsere Eltern und Schüler*Innen,
die uns in der Anfangsphase unter anderem durch ihre Geduld, Tipps und nettes Feedback so hilfreich begleitet haben. Sonst hätte das nicht so gut geklappt!
Zur Zeit prüfen wir, ob mit einer neuen Software der Unterricht im MusiCeum weiter aufgewertet werden kann, da sie einen deutlich “echteren” Instrumentalklang übertragen kann.
ÜBRIGENS:
An dieser Stelle werden Sie in den nächsten Wochen neben Info zur aktuellen Lage immer wieder auch kleine Projekte aus der musikalischen Onlinearbeit  mit unseren Schüler*Innen finden.

 

 

 

 

 

Unser Projekt Frühjahr 2021: Poesie der Luft

Liebe Schülerinnen & Schüler, liebe Eltern,

nun also wieder online. Das können wir ja nun schon. Und es hält uns nicht davon ab, uns in den kommenden Musikstunden mit dem Lösungsspruch unseres Adventskalenders zu beschäftigen:

Musik ist die Poesie der Luft

Gesagt hat das der Dichter Jean Paul, der von 1763-1825 teils auch mal in Erlangen lebte.
Poesie gibt Struktur, Rhythmus, Information, Inspiration und Freude. 
Aber welche Musik hörte Jean Paul? Sehr erstaunlich: Er hörte Vieles, was uns auch heute gefällt!

Wir werden es vorstellen! Ob in Live – Vorspielen, Online-Meetings oder anderen Formaten werden wir sehen.
Gerade starten wir erstmal. Vor dem Konzert kommt ja das Üben. Los gehts!

Musik ist die Poesie der Luft

Liebe Schülerinnen & Schüler, wie herrlich, dass so viele den Lösungsspruch des Weihnachtsrätsels richtig herausgefunden haben. Danke für die Kärtchen und auch die netten Grüße! Wer den kostenlosen Unterrichtsmonat gewonnen hat, erfuhr es bereits 🙂 herzlichen Glückwunsch!
Und wie schön wird es erst sein, wenn IHR wieder auf diesen Konzertstühlen  sitzt!
Bleibt fit, mit all euren Familien und Freunden, wir halten durch, ja?
Auf ein musikalisches neues Jahr, im Namen des ganzen Teams,
Anne Pape

Klingender Adventskalender 25 – Zugabe

Liebe Schülerinnen & Schüler, liebe Eltern, liebe Freundinnen, Freunde und Gäste,
zum Abschluss unseres Kalenders voller bunter Fenster endlich auch ein
Dankeschön an die jungen Musiker*Innen, die die Fensterchen mit ihrer Musik gefüllt haben! 
Dank auch an das Team des MusiCeums, das in dieser besonderen Zeit immer wieder kreativ und flexibel Lösungen fand,  die Ausbildung der Schüler*Innen zuverlässig und sicher fortzusetzen.
Da entstand z.B. noch der sehr gelungene Adventskalender der Klavierklasse Walter, mit einigen Akkordeongästen. Einige Kolleg*Innen wagten sich auch an virtuelle Vorspiele, in denen jede/r im heimischen Wohnzimmer konzertierte.
Und Dank an Sie für Ihr Vertrauen ins MusiCeum!
Nochmals alles Gute wünscht
Anne Pape
Dies ist nur noch einmal das Abschlussbild, da kann man nichts öffnen. Weiter unten sind aber alle Fensterchen noch zum Anhören und Ansehen. Viel Spaß!

Klingender Adventskalender 24

Wir sind am Heiligen Abend angekommen! Der letzte Klick ins Fenster….
Ich hoffe, unser gemeinsam gebastelter Kalender hat Ihnen und Euch Spaß gemacht und die Wartezeit gut begleitet?
Vielleicht bleibt um Weihnachten herum und zum Jahreswechsel diesmal besonders viel Zeit zum Musizieren?
Ich danke für Ihr Vertrauen ins MusiCeum, danke den Kolleginnen und Kollegen für ihre liebevolle und ernsthafte musikalische Arbeit – und dafür, in dieser speziellen Zeit immer eine kreative Lösung gefunden zu haben, die Ausbildung der Schüler*Innen zuverlässig fortzusetzen.
Im Namen aller Musikerinnen und Musiker des MusiCeums wünsche ich unseren Schülerinnen, Schülern, ihren Familien und Freunden ein friedliches Weihnachtsfest und ein irgendwie besseres neues Jahr!
Und: Morgen gibts hier auch noch ein Fensterchen!!!!!! Wer mag kann schon heute Abend nach 21:30 gucken.
Anne Pape

 

Klingender Adventskalender 23

Morgen ist Heilig Abend!
Deine Rätselbuchstaben kannst du heute schon in dein Teilnahmekärtchen übertragen. Im Film wird erklärt, wie.
Unser Lösungsspruch ist vom Dichter Jean Paul, der zur Zeit Goethes sogar eine Weile in Erlangen gelebt hat. Gefällt er dir? Sicher hast du den falschen Buchstaben im ersten Lösungswort bemerkt? Tönchen entschuldigt sich….