Über Anne Pape

Anne Pape, Musikerin, Lehrerin für Blockflöte, Leiterin Musikinstitut MusiCeum, Erlangen,

Musikstart? Es geht wieder los!

Musikunterricht Anmeldung Plakat

Herzlich willkommen auf der Seite des MusiCeums.
Besonders den neuen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern wünsche ich bald einen guten Start, viel Spaß beim Musik machen und einen guten Draht zu Euren Musiklehrer*Innen! Alle Fragen klären wir zuvor noch persönlich, ja?

Mit Schulbeginn nach Pfingsten wird auch im MusiCeum ein großer Teil des Unterrichts wieder “anwesend” stattfinden. Das ist eine große Freude!
Trotzdem bleiben wir vorsichtig: Unser Hygienekonzept finden Sie hier auf der Seite.
Bei Krankheitssymptomen – oder auch aus anderen Gründen – wechseln wir  weiterhin gern flexibel auf  “Online”, womit  wir in den letzten 3 Monaten so gute Erfahrungen gemacht haben.

Online: nicht besser, nicht schlechter – einfach nur anders!
Längst fand hier seit Mitte März der Unterricht nicht mehr nur einfach zwischen zwei Glasscheiben statt. Es wurden kleine online-Konzertprojekte ausprobiert, Videos für die Eltern erarbeitet und mehr. Viele Lehrkräfte entwickelten große Fantasie, besuchten Webinare und tauschten sich engagiert in Meetings aus.
Dadurch konnten sie den kontinuierlichen Unterricht mit allen Schülern sichern.
Die Kinder und Jugendlichen – und wir selbst haben erstaunlich viele Dinge erfahren, erlebt und etliche Software-Programme dazugelernt, kaum einer von uns hätte das zuvor für möglich und machbar gehalten.
Auch wenn wir die Schülerinnen und Schüler nun zunehmend häufig wieder in unseren Räumen begrüßen dürfen – ein absolutes  “Zurück” gibt es nicht.
Die neuen Kompetenzen werden weiterhin unseren Unterricht bereichern, und darüber freuen wir uns!
Bitte sprechen Sie mit Ihren Musiklehrer*Innen oder mit mir, wenn Sie dazu Fragen, Wünsche oder Anregungen haben. Wir sind interessiert!

Herzliche Grüße,  Anne Pape

 

MusiCeum weiter Online

Natürlich gibt es auch im MusiCeum bereits Vorkehrungen für den Wiedereinstieg.
So wird Klavier an zwei Instrumenten nebeneinander unterrichtet werden, es werden Lüfte-Pausen eingebaut, Stundenpläne so versetzt, dass kaum Begegnungen im Flur stattfinden.

Gern dürfen Schüler nach Rücksprache mit ihren Lehrkräften auch längerfristig weiter online unterrichtet werden. Unsere Räume sind mit WLAN und Stativen dafür ausgestattet, dass dies jederzeit möglich ist. Im Falle einer noch so kleinen Erkrankung ist die Online-Variante sogar verpflichtend.

Auch wenn es seit heute erlaubt ist, in eingeschränktem Ausmaß (nur einzeln) wieder anwesend zu unterrichten, wird der Unterricht zunächst bis zu den Pfingstferien für die meisten online weiterlaufen. Ausnahmen gibt es in Einzelfällen, wo zum Beispiel kein Internet zur Verfügung stand. Dafür gilt unser Hygienekonzept mit Abstand, Masken, Hand- und Materialreinigung.
Auch an unseren Partnerschulen kann zur Zeit kein Instrumentalunterricht stattfinden, da dort alle Räume gebraucht werden und noch gar nicht alle Schüler wieder im Hause sind. Zum Glück haben sich auch diese Schüler*Innen längst an das Online-Format gewöhnt und freuen sich über größere terminliche Flexibilität in der momentan angespannten Situation.

 

Weiterhin wünsche ich allen viel Spaß in den Musikstunden und
freue mich auf die kleinen Projekte, die hier an einigen Stellen gerade anlaufen.
Wir möchten jede Ansteckung hier im Hause vermeiden
und dafür sorgen, dass Sie alle gesund bleiben.

Viel Musik – auch in den Ferien…

Danke – an alle, die seit Wochen mit uns online musizieren (einige sogar mit  viel Freude die ganzen Osterferien hindurch 🙂 Es geht erstaunlich gut und wird uns wohl noch länger begleiten.
Bleibt bzw. bleiben Sie fit – wir halten durch und wünschen Frohe Ostern!

Zwei Osterhasen musizieren online

Musikunterricht online Ostern 2020

 

Musikunterricht seit 10 Tagen online

online Unterricht BlockfloeteLiebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die ersten eineinhalb Wochen mit Schulschließung und nun auch sehr weitreichendem Ausgehverbot liegen hinter uns. Eine riesige Umstellung für jeden von uns.
Die Musikerinnen und Musiker des MusiCeums haben sich zum Glück bereits früh im Vorfeld mit viel Zeit und einigen Anschaffungen auf diese Situation vorbereitet. Seit 16. März bieten sie den Unterricht nun in den verschiedensten Formaten an – aber alle sind online. Nur wenige Stunden mussten in eine Zeit “danach” verlegt werden.
Die meisten – von Ihnen ebenso wie von uns – haben sich dafür erst mühevoll einarbeiten müssen, mussten oft erst die Skepsis vor den ungewohnten Formaten überwinden und sind vielleicht noch immer nicht technisch perfekt?
ABER es gibt auch ein schönes Fazit nach einiger Woche:

Einige Schüler liefern gerade jetzt so tolle Musikstücke ab, wie kaum zuvor. Manche schicken ihren Lehrer*Innen kleine Videos zum begutachten. Und jede/r von uns freut sich, in der neuen Form der Zusammenarbeit auch Sie, die Eltern etwas mehr kennen zu lernen.
Die Kontakte und die Ideen wachsen, und das kommt den musikalischen Fortschritten zu Gute. Haben Sie auch eine Idee oder einen Wunsch für den aktuellen Unterricht? Bitte gern äußern, jeder von uns freut sich darüber! Und natürlich freuen wir uns alle darauf, bald wieder miteinander im gleichen Raum zu musizieren!

Dafür, dass Sie und Ihr die momentane Situation so solidarisch und konstruktiv mit uns durchlebt, möchte ich ein ganz dickes Dankeschön sagen!
Ich drücke uns allen die Daumen, dass wir gut und sogar mit vielen neuen Erkenntnissen durch diese Zeit kommen!

Ihr MusiCeum, Anne Pape

Musikunterricht online ab Mo 16. März

Die aktuelle Situation zwingt uns zu ungewohnten Reaktionen, wir möchten aber, dass  Sie oder Ihre Kinder gerade in diesen Zeiten weiter Musik machen können. Zum Glück gibt es ja das Internet!
In den letzten zwei Wochen haben bereits etliche Unterrichte online stattgefunden – wir üben uns und es klappt immer besser.
Unsere Schülerinnen und Schüler erhielten genauere Infos heute per Mail.
(Kam nicht an? Bitte geben Sie mir Bescheid, damit ich Ihre Daten aktualisieren kann.)

Ich wünsche allen viel Gesundheit, Neugier und Energie, neue Formate auszuprobieren und bin für Fragen gern erreichbar.
Viele Grüße, Anne Pape

Vorsichtsmaßnahmen aktuell & Samstinade verlegt

Die offiziellen Anordnungen der verschiedenen bayerischen Behörden und des Robert-Koch-Instituts gelten für alle Schulen Erlangens – und natürlich auch für den Unterricht im MusiCeum. Details siehe unten.
Dies dient Ihrer Sicherheit – wir möchten nicht zur Verbreitung des Virus beitragen und bitten daher um Beachtung. In allen Zweifelsfällen halten Sie bitte zuvor vertrauensvoll telefonischen Kontakt zu Ihren Lehrer*Innen. Danke für Ihr verantwortungsvolles Mithelfen, auf das wir sicher zählen dürfen!

1. Bestimmte Personen (Rückreisende aus Südtirol u.a.) und deren Familienmitglieder dürfen den Unterricht bis 2 Wochen nach Rückkehr nicht besuchen.
2. Das gleiche gilt für Schüler einer zur Zeit geschlossene Schule (und deren Geschwister) – bzw. die zur Zeit die Schule nicht besuchen dürfen und dort sogar meist direkt darauf hingewiesen werden, möglichst zuhause zu bleiben.
3. Personen, deren Firma gerade geschlossen ist und deren Familienmitglieder.
4. Und natürlich für Familienmitglieder, die etwa in Quarantäne sind, oder die Kontakt zu Infizierten hatten.
5. Personen, die kürzlich Kontakt mir Infizierten hatten.
6. Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen müssen bitte (wie sonst auch, aber nun besonders dringend) zuhause bleiben. Im Zweifel vorher anrufen.

Unser Angebot im Fall der Fälle: online Unterricht

Um den Unterricht fortzuführen, wenn Sie, Ihr Kind, oder die/der Lehrer*In gesund oder nur etwas erkältet sind, aber durch obige Regelungen nicht im MusiCeum zueinander kommen dürfen, haben sich etliche Kolleg*Innen auf den Unterricht online vorbereitet. Wir verstehen dies als ein ganz besonderes Angebot an Sie – in das wir schon viel Zeit und Mühe investiert haben (auch hier in den Räumen). Hoffentlich brauchen wir es nicht allzu oft, denn wir würden unsere Schüler*Innen nach wie vor gern neben uns erleben!!!!
Bitte besprechen Sie in Ruhe bereits im Vorfeld mit Ihrer Lehrkraft, welche Möglichkeit es gibt.

Im MusiCeum selbst

bitte unbedingt die Hände gründlich mit Seife waschen, bevor man  die Räume betritt. Bitte sprechen Sie auch mit Ihren Kindern darüber, denn das war letzte Woche noch nicht so selbstverständlich zu beobachten, obwohl alle Schulen darüber aufgeklärt hatten.

Samstinade am 14. März nun verlegt auf Sa. 16. Mai.

Leider müssen wir es in dieser Situation so machen.

Musikunterricht zu Zeiten von Corona…

Nicht nur wegen der neuen Viren: Das  Bundesgesundheitsministerium rät ja grundsätzlich, bei Erkältungen zu Hause zu bleiben – was in diesen Zeiten ganz besonders gilt. Klaviertasten werden gemeinsam benutzt – und Blasinstrumente verteilen bedauerlicherweise die Bakterien im Raum. Danke für Ihre Vorsicht.
In unseren Häusern bitten wir die Schüler*innen, um gründliches Händewaschen  v o r  dem Unterricht.

Für alle Fälle: Musikunterricht online  – es klappt!

Wie schnell kann einen irgendeine Quarantäne – Maßnahme treffen, obwohl man doch fit ist?
Um den möglichen Herausforderungen dieser und künftiger Epidemien (oder Unwetter) professionell begegnen zu können, bereiten sich viele unserer Musikerinnen und Musiker zur Zeit darauf vor, Unterricht ab sofort bei Bedarf  auch online anbieten zu können. Heute Vormittag haben wir das ausgiebig miteinander trainiert und uns  gefreut, wie gut es bereits klappte. In jedem Fall möchten wir uns souverän und rechtzeitig darauf vorbereiten, den Unterricht auch in dieser Form in guter Qualität und sicher fortzusetzen. Fragen Sie gern danach.

Was können Sie selbst vorbereiten? 

Am einfachsten kann man es mit kostenlosen Video – Anrufen probieren, wie Apple Facetime, oder bei Android das in Sekunden installierte Google Duo. Komfortabler für den Unterricht online ist aber, dass auch bei Ihnen daheim eine Videokonferenz – Software  installiert ist und ein geeigneter Platz für den Unterricht per Bildschirm eingerichtet ist. Die benötigten Softwares (wie z. B. Skype, Zoom) sind kostenlos.
Grundsätzlich sind keine weiteren Geräte notwendig, Kopfhörer sind zu empfehlen. In einigen Fällen bewährt sich allerdings eine kleine Webcam oder ein kleines zusätzliches Mikro.
Mit Fragen oder in Zweifelsfällen wenden Sie sich gerne an die Lehrkräfte, und natürlich auch an mich.

Wir halten das für eine konstruktive Erweiterung des Unterrichtsangebots,, die sicherlich ganz in Ihrem Sinne ist
und wünschen allen eine gesunde Zeit!

 

Info Mail zu Samstinaden kam ohne Text an

Liebe Eltern, Schülerinnen & Schüler,
aufgrund einer Störung in unserer Musikschulsoftware erreichte Sie gestern meine Info-Mail ohne Inhalt, nur mit Überschrift und Fußzeile. Ich hatte es auch noch ein zweites Mal probiert. Danke für Ihre Rückmeldungen, der Fehler wird nun gerade von unserem Softwarebetreiber behoben…
Ich wollte Ihnen darin die neuen “SAMSTINADEN” vorstellen, und Sie gleichzeitig zur kommenden einladen:
Sa, 14. März, 17Uhr im Saal Herz Jesu, Erlangen. Mehr dazu lesen Sie auch unten.
Viele Grüße und entschuldigen Sie bitte die lästigen Fehlermails,
Anne Pape, Leitung MusiCeum

Musikalische Erfolge

Die MusiCeum - Note

Die ganz besondere Note: das Logo des MusiCeums.

Ob man einen musikalischen Vortrag bewerten kann / soll / darf oder nicht – dies ist im MusiCeum oft und immer wieder ein heiß diskutiertes Thema. Es gibt allerdings Schülerinnen und Schüler, die das ganz von selbst gern möchten. Na klar, unterstützen wir die dann!
Und so freuen wir uns im  Februar über erfolgreiche Absolventen bei “J u g e n d   m u s i z i e r t “ (Regionalwettbewerbe in Erlangen und in Nürnberg) im Fach Klavier und im Fach Streicher/Ensemble. Herzlichen Glückwunsch an Kinder und Kolleg*innen – und auch an die Eltern, die das gut begleitet haben!
Ebenfalls in diesem Monat haben 8 Kinder durch ihre gelungenen Auftritte unser hauseigenes ” M i n i  – M “ erworben. Auch Euch herzlichen Glückwunsch!
Das Blockflötenensemble Startup umrahmte das große Fest zur Verleihung der MedailleB a y e r n   b a r r i e r e f r e i ” zum Abschluss der Barrieresprung – Ausstellung im Stadtmuseum.
In   V o r s p i e l e n  Klavier & Geige präsentierten sich viele Jugendliche erst gestern gerade mit richtig gut gelungenen Musikstückchen! Und auf ihren Auftritt in der  S A M S T I N A D E  (am 14.03. um 17Uhr) bereiten sich fast 20 Schülerinnen & Schüler von Akkordeon über Fagott bis Violine gerade schon etwas aufgeregt vor.
Ich freue mich auf alle noch folgenden Vorspiele, höre sie alle an und bin sicher, Ihr habt immer ein tolles Publikum!

 

ORKAN in Erlangen

Zum Glück alles glimpflich abgelaufen. Dank an alle, die mit dafür gesorgt hatten!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

in Erlangen  bleiben am Montag wegen des zu erwartenden Sturms die Schulen geschlossen. Niemand kann heute bereits sagen, wie die Situation sich ab dem Mittag darstellt. Es ist jedoch zu hoffen, dass bis dahin die  Musiklehrerinnen und Musiklehrer bereits wieder unterrichten können. Sollten allerdings die öffentlichen Verkehrsmittel noch blockiert sein, werden einige von ihnen das nicht schaffen.
Ich empfehle Ihnen, sich individuell mit den Musiklehrern abzusprechen und bin Ihnen gerne behilflich, falls Sie deren Telefonnummer nicht parat haben.  Mich erreichen Sie am Montag nur mobil unter (wieder entfernt). Ich bin nämlich in Berlin, und komme hier auch nicht weg, solange keine Züge fahren…
Wichtig ist bei allen Entscheidungen: die Sicherheit geht vor!  In diesem Sinne wünsche ich uns im Moment eine ruhige Nacht, und morgen einen gar nicht ganz so schlimmen Tag!

Viele Grüße, Anne Pape